Mott dat dann sin?

Verfügbarkeit: Auf Lager

Die hiesige Mundart beherrscht der gebürtige Niederländer Haki van Hezik besser als mancher Klever und so begann er eines Tages, seine vielen Erinnerungen in Klever Platt niederzuschreiben. Nach "Retzkadi, de Geit es loss..." und "Därr, dor heij't" legt er nun sein drittes Buch vor.


Online bestellen

12,00 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

 

Details

Die hiesige Mundart beherrscht der gebürtige Niederländer Haki van Hezik besser als mancher Klever und so begann er eines Tages, seine vielen Erinnerungen in Klever Platt niederzuschreiben. Nach "Retzkadi, de Geit es loss..." und "Därr, dor heij't" legt er nun sein drittes Buch vor.

Online bestellen

Zusatzinformation

Autor(en) Hezik, Haki van
Erscheinungsjahr 2017
Ausstattung

Taschenbuch, 168 Seiten
11,5 x 18 cm

Auflage 1. Auflage
ISBN-13 978-3-946895-15-2

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Zum Verfassen einer Kundenmeinung müssen Sie angemeldet sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie einen neuen Account.

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.


Unser Tipp:

Guido de Werd, Kunsthistoriker und ehemaliger Leiter des Städtischen Museums Haus Koekkoek in Kleve, spürte im niederrheinischen Raum Arbeiten im Besitz von frühen Freunden und Weggefährten Joseph Beuys' auf, die bis dato noch nicht der Öffentlichkeit vorgestellt worden waren. Der Katalog gewährt einen Einblick in Beuys' Entwicklung vom genialen und umfassend interessierten Künstler bis zum utopischen Idealisten.