Rosige Aussichten

Verfügbarkeit: Auf Lager

Es gibt Orte auf dieser Welt, die haben etwas, das nur schwer in Worte zu fassen ist. Eine eigentümliche Einzigartigkeit, die Menschen in ihren Bann zieht, ohne dass sie auf die Schnelle ergründen können, warum das so ist. Ein solches Fleckchen Erde ist der Mutter-Tochter-Garten von Elisabeth Imig und Silke Imig-Gerold in Bedburg-Hau. Ihre private Oase teilen die beiden Jahr für Jahr großzügig mit Hunderten von Besuchern, die sich von dem gut 3.000 Quadratmeter großen Gartenglück verzaubern lassen.


Online bestellen

24,00 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

 

Details

Es gibt Orte auf dieser Welt, die haben etwas, das nur schwer in Worte zu fassen ist. Eine eigentümliche Einzigartigkeit, die Menschen in ihren Bann zieht, ohne dass sie auf die Schnelle ergründen können, warum das so ist. Ein solches Fleckchen Erde ist der Mutter-Tochter-Garten von Elisabeth Imig und Silke Imig-Gerold in Bedburg-Hau. Ihre private Oase teilen die beiden Jahr für Jahr großzügig mit Hunderten von Besuchern, die sich von dem gut 3.000 Quadratmeter großen Gartenglück verzaubern lassen.

Online bestellen

Zusatzinformation

Autor(en) Glader, Hans
Erscheinungsjahr 2018
Ausstattung gebunden, 128 Seiten zahlreiche Fotos und Gartentipps
Auflage 1. Auflage
ISBN-13 978-3-946895-17-6

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Zum Verfassen einer Kundenmeinung müssen Sie angemeldet sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie einen neuen Account.

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.


Unser Tipp:

Guido de Werd, Kunsthistoriker und ehemaliger Leiter des Städtischen Museums Haus Koekkoek in Kleve, spürte im niederrheinischen Raum Arbeiten im Besitz von frühen Freunden und Weggefährten Joseph Beuys' auf, die bis dato noch nicht der Öffentlichkeit vorgestellt worden waren. Der Katalog gewähft einen Einblick in Beuys' Entwicklung vom genialen und umfassend interessierten Künstler bis zum utopischen Idealisten.