Kalender für das Klever Land auf das Jahr 2017

Verfügbarkeit: Lieferbar

Die 67. Ausgabe des Kalenders ist wieder einmal eine Fundgrube für jeden Leser, der sich für die Geschichte, Kunst, Mundart, Kultur und Natur des unteren Niederrheins interessiert.
Ergänzt durch persönliche Erinnerungen, Gedichte, das Kalendarium - diesmal illustriert mit Hans Rudolf Kremers Aquarellen von historischen Eisenbahnen -, einem Jahresrückblick und eine Auswahlbibliografie, ist der Kalender für das Klever Land ein wunderbares Stück Tradition.
Die inhaltliche Qualität der 35 Beiträge und die durchgehend in Farbe gedruckten Abbildungen - Fotos, Karten und Zeichnungen, oft aus Privatbesitz - machen dieses Jahrbuch jedes Jahr aufs Neue zu etwas ganz Besonderem.
12,90 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

 

Details

Die 67. Ausgabe des Kalenders ist wieder einmal eine Fundgrube für jeden Leser, der sich für die Geschichte, Kunst, Mundart, Kultur und Natur des unteren Niederrheins interessiert. Ergänzt durch persönliche Erinnerungen, Gedichte, das Kalendarium - diesmal illustriert mit Hans Rudolf Kremers Aquarellen von historischen Eisenbahnen -, einem Jahresrückblick und eine Auswahlbibliografie, ist der Kalender für das Klever Land ein wunderbares Stück Tradition. Die inhaltliche Qualität der 35 Beiträge und die durchgehend in Farbe gedruckten Abbildungen - Fotos, Karten und Zeichnungen, oft aus Privatbesitz - machen dieses Jahrbuch jedes Jahr aufs Neue zu etwas ganz Besonderem. Aus dem Inhalt: Die Emmericher Blechwarenfabrik Breitenstein - Flucht in die Niederlande - Anna von Kleve im Reaissance-Kostüm - Ein Spätgotisches Buchpult der St. Martini-Kirche in Emmerich - Tote Rheinfische am Reeser Mühlenturm... Erinnerungen an eine Umweltkatastrophe - Die Gärten der anderen - Zum Altare will ich treten... Messdiener vor etwa 60 Jahren - Als Laufbursche bei der Bellevue

Zusatzinformation

Autor(en) Nietsch, Manfred
Erscheinungsjahr 2016
Ausstattung

kartoniert, ca 224 Seiten
Format 16 x 24 cm

Auflage 1. Auflage
ISBN-13 978-3-946895-02-2

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Zum Verfassen einer Kundenmeinung müssen Sie angemeldet sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie einen neuen Account.

Artikelschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.


Unser Tipp:

Guido de Werd, Kunsthistoriker und ehemaliger Leiter des Städtischen Museums Haus Koekkoek in Kleve, spürte im niederrheinischen Raum Arbeiten im Besitz von frühen Freunden und Weggefährten Joseph Beuys' auf, die bis dato noch nicht der Öffentlichkeit vorgestellt worden waren. Der Katalog gewähft einen Einblick in Beuys' Entwicklung vom genialen und umfassend interessierten Künstler bis zum utopischen Idealisten.