Nagels, Susanne

Nagels, Susanne

Susanne Nagels ist Hobbygolferin und genießt den Golfplatz nicht nur, um den Ball mit möglichst wenigen Schlägen ins Loch zu befördern, sondern auch, um sich an der Schönheit der Landschaft, der gepflegten Plätze und deren Wandel in den Jahreszeiten zu erfreuen. Sie ist freie Autorin und arbeitet seit Jahren als Lektorin und Übersetzerin. Mit ihrem ersten Golfbuch hat sie sich auf die vielfältigen Ansprüche der Golfgemeinde eingestellt und bietet dem Leser neben stimmungsvollen Bildern auch nützliche Informationen.

pro Seite
3 Artikel
Duisburger Jahrbuch 2018

Duisburger Jahrbuch 2018

14,90 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

In jedem Herbst lädt das Jahrbuch seine Leser ein zu einer literarischen Reise durch Duisburg. Wir halten Rückschau auf bewegende Ereignisse, stellen kulturelle Veranstaltungen vor, für die die Stadt über ihre Grenzen hinaus bekannt ist, porträtieren Menschen und Unternehmen, die sich um Duisburg verdient gemacht haben und greifen geschichtliche Themen auf.

Online bestellen

NEU
Duisburger Jahrbuch 2019

Duisburger Jahrbuch 2019

16,90 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten
Aus dem Inhalt: Zwischen Industriekulissen und Zwergfledermäusen - 25 Jahre LaPa Nord Bodmann, der Baumeister - 50 Jahre Spaghetti-Knoten Olgas Neffe - Heinz Martin wird 70 Nicolas Born - der fast Unvergessene Der Natur auf der Spur - WDR-Streifzug mit Hans Glader u.v.m.
Golfplätze am Niederrhein

Golfplätze am Niederrhein

24,90 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Der Niederrhein bietet in einer für Deutschland einzigartigen Konzentration architektonisch herausragende und exzellent gepflegte Plätze.

Und da für Golfer die 18 eine besondere Zahl ist, lädt der Bildband "Golfplätze am Niederrhein" ein zu einer Golftour über 18 Anlagen, die alle Charakteristika des Niederrheins aufweisen: weite Ebenen, sanfte Hügel, mäandernde Flüsschen, Kopfweiden und geschichtsträchtige, zu Clubhäusern umfunktionierte Schlösser, in denen der Gast die typisch niederrheinische Küche genießen kann.

pro Seite
3 Artikel


Unser Tipp:

Guido de Werd, Kunsthistoriker und ehemaliger Leiter des Städtischen Museums Haus Koekkoek in Kleve, spürte im niederrheinischen Raum Arbeiten im Besitz von frühen Freunden und Weggefährten Joseph Beuys' auf, die bis dato noch nicht der Öffentlichkeit vorgestellt worden waren. Der Katalog gewährt einen Einblick in Beuys' Entwicklung vom genialen und umfassend interessierten Künstler bis zum utopischen Idealisten.