Die ganze Welt in Gottes Hand

Verfügbarkeit: Lieferbar

Bereits seit dem frühen Mittelalter ist für Duisburg die Existenz einer Kirche belegt. Die Stadt war ohne sie nicht denkbar, sie diente ihr als Zufluchtsort, als heilige Stätte und als Repräsentationsort. Auch aus dem Corputiusplan kann die Bedeutung der Salvatorkirche für die Stadt abgelesen werden. Sie steht im Mittelpunkt; um sie herum hatte sich die Stadt entwickelt.
Schutzherr der Salvatorkirche – und damit auch der Stadt Duisburg – ist der Salvator Mundi, der Erlöser der Welt. Das belegen eindrucksvoll die ältesten Duisburger Stadtsiegel. Ihre Siegelbilder zeigen eine Majestas Domini, den thronenden Christus, der in der Umschrift als Patron Duisburgs und als Salvator Mundi bezeichnet wird.
Das Buch erscheint als Begleitband zur Ausstellung im Kultur- und Stadthistorischen Museum aus Anlass des 700-jährigen Jubiläums der Salvatorkirche Duisburg.
14,90 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

 

Details

Bereits seit dem frühen Mittelalter ist für Duisburg die Existenz einer Kirche belegt. Die Stadt war ohne sie nicht denkbar, sie diente ihr als Zufluchtsort, als heilige Stätte und als Repräsentationsort. Auch aus dem Corputiusplan kann die Bedeutung der Salvatorkirche für die Stadt abgelesen werden. Sie steht im Mittelpunkt; um sie herum hatte sich die Stadt entwickelt. Schutzherr der Salvatorkirche – und damit auch der Stadt Duisburg – ist der Salvator Mundi, der Erlöser der Welt. Das belegen eindrucksvoll die ältesten Duisburger Stadtsiegel. Ihre Siegelbilder zeigen eine Majestas Domini, den thronenden Christus, der in der Umschrift als Patron Duisburgs und als Salvator Mundi bezeichnet wird. Das Buch erscheint als Begleitband zur Ausstellung im Kultur- und Stadthistorischen Museum aus Anlass des 700-jährigen Jubiläums der Salvatorkirche Duisburg. Aus dem Inhalt: Archäologische Ausgrabungen: Die Salvatorkirche und ihre Vorläufer Ikonografie und Deutung des Salvator Mundi Spätmittelalterliche Bildwerke des Salvators am Niederrhein Der Globus im Wandel: Von Gottes Schöpfung zum Objekt der Wissenschaft, der Okkupation und der Ausbeutung

Zusatzinformation

Erscheinungsjahr 2016
Ausstattung

kartoniert mit Altarfalz
112 Seiten in Farbe mit zahlreichen Fotos,

Format 14 x 23 cm

Auflage 1. Auflage
ISBN-13 978-3-87463-558-5

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Zum Verfassen einer Kundenmeinung müssen Sie angemeldet sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie einen neuen Account.

Artikelschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.


Neu im Juni:

 

 

 

 

 

 

 



Der "grüne Daumen" liegt in der Familie, und so ist es kein Wunder, dass Elisabeth Imig und ihre Tochter Silke Imig-Gerold gemeinsam einen ehemals eher schlichten und zweckmäßigen Bauerngarten in ein blühendes Paradies verwandelt haben.

Mit Texten von Christian Behrens und Fotos von Hans Glader

 

Wir sind umgezogen, unsere neue Adresse ist

Dammstr. 25
47119 Duisburg