Duisburg im Jahre 1566

Verfügbarkeit: Lieferbar

Der Stadtplan des Johannes Corputius


Im Jahre 1566 veröffentlichte Johannes van den Corput (Corputius) aus Breda seine Darstellung der Stadt Duisburg aus der Vogelperspektive. Er hatte sie in den vorhergehenden vier Jahren geschaffen, in denen er in Duisburg als Schüler des damals bereits weithin berühmten Geographen und Universalgelehrten Gerhard Mercator lebte. Corputius selbst rühmt in seinem Grußwort an die Betrachter die Genauigkeit seiner "Topographia", die weit über alles hinausgehe, was man sonst bei derartigen Darstellungen gewohnt sei.

14,00 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

 

Details

Der Stadtplan des Johannes Corputius

Im Jahre 1566 veröffentlichte Johannes van den Corput (Corputius) aus Breda seine Darstellung der Stadt Duisburg aus der Vogelperspektive. Er hatte sie in den vorhergehenden vier Jahren geschaffen, in denen er in Duisburg als Schüler des damals bereits weithin berühmten Geographen und Universalgelehrten Gerhard Mercator lebte. Corputius selbst rühmt in seinem Grußwort an die Betrachter die Genauigkeit seiner "Topographia", die weit über alles hinausgehe, was man sonst bei derartigen Darstellungen gewohnt sei.

In der Tat hat sich längst herausgestellt, dass diese Behauptung nicht übertrieben war, denn der Grundriss des Planes entspricht fast genau dem neuzeitlichen Urkataster, und die Details lassen sich bis in die Wiedergabe der Fensterformen hinein nachweisen. Damit ist der Plan des Johannes Corputius ein unentbehrliches Hilfsmittel für die historische Erforschung Duisburgs. Er verhilft den schriftlichen Quellen zu einem visuellen Hintergrund und gibt den Archäologen erste Hinweise auf das, was sie erwarten können, wenn irgendwo im Bereich des mittelalterlichen Duisburgs der Boden untersucht wird.

Günter von Roden hat deshalb schon 1964 im Beiheft 6 der Duisburger Forschungen den Plan kommentierend und im direkten Vergleich mit dem modernen Stadtplan herausgegeben und beschrieben.

Band 40 der Reihe "Duisburger Forschungen".

Zusatzinformation

Autor(en) Milz, Joseph, von Roden, Günter
Erscheinungsjahr 1993
Ausstattung gebunden
78 Seiten
9 Abbildungen
2 Faltpläne
ausführliches Register
17 x 24 cm
Auflage 2. Auflage
ISBN-10 3-87096-051-1

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Zum Verfassen einer Kundenmeinung müssen Sie angemeldet sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie einen neuen Account.

Artikelschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.

Aktuell:

Am 2. Dezember 2017 eröffnen wir offiziell unseren Buchshop in der Horst-Schimanski-Gasse. In der Startphase hat der Shop zunächst von montags bis samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet sowie nach Bedarf - sollte der Laden nicht besetzt sein, können Bücherfreunde einfach während der Bürozeiten des Verlags klingeln.

Außerdem werden Buchbestellungen auch telefonisch entgegengenommen.
0203/34682521