Ein Gruß aus der Heimat

Verfügbarkeit: Lieferbar

Der Niederrhein – Hanns Dieter Hüsch hat ihm mit seinen Texten und Liedern zu einer unverwechselbaren Identität verholfen und die Region weit über ihre Grenzen hinaus zu einem Begriff gemacht. Der Niederrhein war für den in Moers geborenen Künstler Heimat im besten Wortsinn. „Alles was ich bin, ist niederrheinisch“, beschrieb er sich selbst einmal knapp und treffend. Für den ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau war Hüsch „der Poet unter den Kabarettisten“.

24,80 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten
 

Details

Zuhause das ist:
Ein unsichtbares Bild
Ein Zauberwort
Ein altes Lied
Ein Kinderwunsch
Der sich am Ende erst erfüllt …“

Der Niederrhein – Hanns Dieter Hüsch hat ihm mit seinen Texten und Liedern zu einer unverwechselbaren Identität verholfen und die Region weit über ihre Grenzen hinaus zu einem Begriff gemacht. Der Niederrhein war für den in Moers geborenen Künstler Heimat im besten Wortsinn. „Alles was ich bin, ist niederrheinisch“, beschrieb er sich selbst einmal knapp und treffend. Für den ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau war Hüsch „der Poet unter den Kabarettisten“.

2015 hätte Hanns Dieter Hüsch seinen 90. Geburtstag gefeiert. Aus diesem Anlass bringt der Mercator-Verlag den großformatigen Bildband „Ein Gruß aus der Heimat“ in einer  überarbeiteten Neuauflage heraus.

Einige seiner schönsten Texte – Geschichten, Sprüche, Gedichte und Gedanken zum Jahreslauf, mal heiter, mal nachdenklich-besinnlich – sind hier versammelt, liebevoll illustriert mit vielen Niederrheinfotos. Für die, die „HDH“ schon immer mochten – und für alle, die ihn nun ganz neu für sich entdecken wollen.

Zusatzinformation

Autor(en) Hüsch, Hanns Dieter
Erscheinungsjahr 2015
Ausstattung gebunden
96 Seiten
in Farbe
Großformat
Auflage 2. Auflage
ISBN-13 978-3-87463-550-9

Kundenmeinungen

Sehr schön - Kundenmeinung von Susanne
Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis
Unterhaltungswert
Hach – Hüsch zum Reinknien. Mit schönen Bildern und überhaupt: Niederrhein vom Feinsten in Wort, Schrift und Bild. Kann man bei einem Alt genießen. Darf man aber auch was anderes zu trinken. Kann man Leuten schenken, bei denen man nicht sicher ist, was man ihnen sonst schenken soll. Oder man schenkt das Buch Leuten, die man tatsächlich mag. Oder man behält es doch gleich und gibt es nicht mehr her. Passt eigentlich immer. (Veröffentlicht am 27.02.2015)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Zum Verfassen einer Kundenmeinung müssen Sie angemeldet sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie einen neuen Account.

Artikelschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.

Leseprobe


Unser Spitzentitel im Frühjahr:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 "Ja".

So lautete die Antwort meiner Mutter auf meine Frage, ob sie sich darüber im Klaren sei, dass sie mich nicht wiedersehen würde.

Ich hätte damit rechnen müssen. Schon mein Vater hatte etwa zwei Jahre zuvor jeglichen Kontakt zu mir abgebrochen. Aber ihre Antwort hatte mich trotzdem kalt erwischt. Irgendetwas in mir war in diesem Moment kaputtgegangen. Wenn einem Sohn von der eigenen Mutter am Telefon mitgeteilt wird, dass sie in Kauf nimmt, ihn nie wiederzusehen, dann gibt es wohl nichts, was ihn letztlich darauf hätte vorbereiten können.

Willkommen in der Welt der Zeugen Jehovas.

Mehr Infos finden Sie hier

 

Ab dem 1. April 2017 liefern wir über das Auslieferungszentrum Bercker aus:

AZB Auslieferungszentrum Bercker
Frau Nora Hermanns
Hoogeweg 100
47623 Kevelaer
Tel.: 02832/929293
Fax: 02832/929211
E-Mail: nora.hermanns@azb.de