Geschichte der Duisburger Juden

Verfügbarkeit: Lieferbar

Günter von Roden in Zusammenarbeit mit Rita Vogedes.


In den vergangenen Jahren erschien eine ganze Anzahl von Spezialuntersuchungen, die den Schicksalen jüdischer Bürger einzelner Städte während der Verfolgung durch die Nationalsozialisten nachspürten. 

47,00 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

 

Details

Günter von Roden in Zusammenarbeit mit Rita Vogedes.

In den vergangenen Jahren erschien eine ganze Anzahl von Spezialuntersuchungen, die den Schicksalen jüdischer Bürger einzelner Städte während der Verfolgung durch die Nationalsozialisten nachspürten. 
Die schrecklichen Ereignisse während der Zeit des Nationalsozialismus waren auch für dieses Buch der Anlass für seine Entstehung. Hiervon ausgehend wurde jedoch eine Konzeption entwickelt, die sich nicht auf die Darstellung von Verfolgung und Vernichtung beschränkt, sondern die Geschicke der Juden und der jüdischen Gemeinden in Duisburg von den frühesten Nachrichten bis hin zur jüngsten Vergangenheit verfolgt und darzustellen versucht. So wird der Anteil, den die jüdischen Mitbürger an allen Bereichen des städtischen Lebens hatten, erst deutlich und die Ereignisse nach 1933 bleiben trotz der ebenfalls herausgearbeiteten Tradition des Antisemitismus noch unbegreiflicher.

In die Gesamtdarstellung sind eine Fülle von Detailuntersuchungen, z.B. über jüdische Vereine und Einrichtungen, eingestreut. Bedeutende Persönlichkeiten werden in Kurzbiographien gewürdigt. Die beigegebene Liste der seit 1900 in Duisburg nachweisbaren Bürger jüdischer Herkunft umfasst etwa 6.000 Namen. Ein Namensregister erschließt dieses Kompendium über Leben und Schicksal der Duisburger Juden.

Zwei Bände im Schuber.

Zusatzinformation

Autor(en) von Roden, Günter
Erscheinungsjahr 1986
Ausstattung 2 Bände, 1535 Seiten
54 Abbildungen
17 x 24 cm
Auflage 1. Auflage
ISBN-10 3-87096-045-0

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Zum Verfassen einer Kundenmeinung müssen Sie angemeldet sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie einen neuen Account.

Artikelschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.


Neu im Juni:

 

 

 

 

 

 

 



Der "grüne Daumen" liegt in der Familie, und so ist es kein Wunder, dass Elisabeth Imig und ihre Tochter Silke Imig-Gerold gemeinsam einen ehemals eher schlichten und zweckmäßigen Bauerngarten in ein blühendes Paradies verwandelt haben.

Mit Texten von Christian Behrens und Fotos von Hans Glader

 

Wir ziehen um, neue Adresse ab 24. Juni 2017:

Dammstr. 25
47119 Duisburg


Seit dem 1. April 2017 liefern wir über das Auslieferungszentrum Bercker aus:

AZB Auslieferungszentrum Bercker
Frau Nora Hermanns
Hoogeweg 100
47623 Kevelaer
Tel.: 02832/929293
Fax: 02832/929211
E-Mail: nora.hermanns@azb.de