Seit Lehmbruck - Duisburger Künstlerportraits

Verfügbarkeit: Lieferbar

Der 54. Band der Duisburger Forschungen thematisiert Duisburger Künstler und ihre Werke und stellt erstmals rund 150 ausgewählte Duisburger Künstlerpersönlichkeiten in Einzelportraits vor. 

24,00 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

 

Details

Der 54. Band der Duisburger Forschungen thematisiert Duisburger Künstler und ihre Werke und stellt erstmals rund 150 ausgewählte Duisburger Künstlerpersönlichkeiten in Einzelportraits vor. 
Seit rund 100 Jahren hat sich Duisburg zu einer Stadt der modernen Kunst entwickelt. Obwohl Wilhelm Lehmbruck ständige Bezugsgröße war, brachte Duisburg auch andere bedeutende Künstler hervor. Oftmals haben diese Künstler die Stadt früh verlassen und sind daher im Gedächtnis der Kunstinteressierten wenig mit Duisburg verwoben. Dennoch haben diese Künstler das Kunstleben in Duisburg maßgeblich geprägt: Der 54. Band der Duisburger Forschungen hat ihnen ein Denkmal gesetzt.

Die Duisburger Forschungen werden vom Stadtarchiv Duisburg in Verbindung mit der Mercator-Gesellschaft herausgegeben.

Zusatzinformation

Erscheinungsjahr 2008
Ausstattung gebunden
408 Seiten
mit vielen Farbabbildungen
17,5 cm x 24.5 cm
Auflage 1. Auflage
ISBN-13 978-3-87463-407-6

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Zum Verfassen einer Kundenmeinung müssen Sie angemeldet sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie einen neuen Account.

Artikelschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.


Neu im Juni:

 

 

 

 

 

 

 



Der "grüne Daumen" liegt in der Familie, und so ist es kein Wunder, dass Elisabeth Imig und ihre Tochter Silke Imig-Gerold gemeinsam einen ehemals eher schlichten und zweckmäßigen Bauerngarten in ein blühendes Paradies verwandelt haben.

Mit Texten von Christian Behrens und Fotos von Hans Glader

 

Wir sind umgezogen, unsere neue Adresse ist

Dammstr. 25
47119 Duisburg