Windmühlen am Niederrhein

Verfügbarkeit: Lieferbar

Jahrhundertelang drehten sich die Flügel der Mühlen am Niederrhein weit sichtbar im Wind. Bis heute gelten die Windmühlen, auch wenn sie schon lange keine wirtschaftliche Bedeutung mehr haben, als unverwechselbarer Bestandteil dieser Region mit ihren weiten Feldern und flachen Ebenen, sind Kulturgut und originelle Landmarken zugleich.
14,90 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

 

Details

Jahrhundertelang drehten sich die Flügel der Mühlen am Niederrhein weit sichtbar im Wind. Bis heute gelten die Windmühlen, auch wenn sie schon lange keine wirtschaftliche Bedeutung mehr haben, als unverwechselbarer Bestandteil dieser Region mit ihren weiten Feldern und flachen Ebenen, sind Kulturgut und originelle Landmarken zugleich. Viele dieser alten Baudenkmäler sind Kulturstätten, Museen, Cafés oder Restaurants. Oft kann man noch die mächtige alte Mühlentechnik in ihrem Inneren bewundern, Mehl, Brot, geistige Getränke oder Bioprodukte erstehen. Die Reise geht von Emmerich-Elten im Norden bis nach Krefeld und Viersen im Süden und von der niederländischen Grenze im Westen bis zum Kreis Wesel bzw. Dinslaken im Osten. Die Autoren haben die sehenswertesten Windmühlen ausgewählt, die gleichzeitig besonders schöne Ausflugsziele darstellen. Daher wird neben der Beschreibung der Mühlen auch auf ihre nähere Umgebung und weitere Sehenswürdigkeit hingewiesen.

Zusatzinformation

Autor(en) Poppe, Birgit, Silla, Klaus
Erscheinungsjahr 2014
Ausstattung Klappenbroschur
128 Seiten in Farbe, mit zahlreichen Fotos,
Auflage 1. Auflage
ISBN-13 978-3-87463-540-0

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Zum Verfassen einer Kundenmeinung müssen Sie angemeldet sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie einen neuen Account.

Artikelschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.

Leseprobe


Neu im Juni:

 

 

 

 

 

 

 



Der "grüne Daumen" liegt in der Familie, und so ist es kein Wunder, dass Elisabeth Imig und ihre Tochter Silke Imig-Gerold gemeinsam einen ehemals eher schlichten und zweckmäßigen Bauerngarten in ein blühendes Paradies verwandelt haben.

Mit Texten von Christian Behrens und Fotos von Hans Glader

 

Wir sind umgezogen, unsere neue Adresse ist

Dammstr. 25
47119 Duisburg